Kategorie: Wirtschaft

Die 4.Dimension als unlösbarer Widerspruch des Kapitals

Stand der US-Schulden bis Dezember 2013

Der Globale Schuldenberg wächst – berichtete gestern das Handelsblatt  (hier und als PDF). Bemerkenswert daran ist, dass sich die Schuldensumme, die sich beispielsweise im führenden Land – der Wirtschaftsmacht USA, in 200 Jahren angesammelt hat, allein von 2006 – 2016 mehr als verdoppelt hat! (Stand Ende 2013 hier, Stand 2016 hier und als Grafikbild und die aktuelle US-Schuldenuhr hier). Das deutet […]

Vortrag in Hamburg zur Weltkrise

Aus aktuellem Anlass gibt es an dieser Stelle wieder einen Veranstaltungstipp. Der Wirtschaftsautor Tomasz Konicz ist anläßlich der Veröffentlichung seines Buches mit dem Titel „Kapitalkollaps – Die finale Krise der Weltwirtschaft“ am Donnerstag den 10. November 2016 in Hamburg zu Gast. Er wird in seinem Vortrag eine Analyse des gegenwärtigen Entwicklungsstandes der kapitalistischen Weltkrise vornehmen und Zusammenhänge aufzeigen, die sich gemeinhin dem […]

1.Mai 2015 – Warum ich nicht zur Demo gehe…

Symbolik

Heute haben wir den 1.Mai 2015 – den internationalen Tag der Arbeit – der Kampftag der Arbeiterklasse. Die Gewerkschaften rufen wie gewohnt dazu auf, sich ihren Forderungen in Bezug auf Arbeit anzuschließen usw. Nur ich bleib lieber zu Hause. Aber nicht aus Faulheit, sondern ganz bewusst, weil ich mit diesem Anliegen der traditionellen Gewerkschaften in […]

Bargeld – retten oder abschaffen?

Die Irrationalität und die Widersprüche im Kapitalismus treiben immer wieder wilde, ideologische Stilblüten aus. Das ist das Einzige was hier noch wirklich wächst und Konjunktur hat. Wer die Augen im Alltag aufhält, den Fernseher einschaltet oder irgendeine Tageszeitung aufschlägt, stolpert darüber. Heute macht beispielsweise der Autor Wolfgang Münzhau in einem Artikel des SPIEGEL-Online auf so eine ideologische Stilblüte aufmerksam (hier) und […]

Wohin geht ökonomisch der Trend…?

Buch Jeremy Rifkin Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft

Heute ist in der Online-Ausgabe der TAZ ein bemerkenswertes Interview mit dem US-amerikanischen Soziologen und Ökonom Jeremy Rifkin erschienen (hier). Er ist bekannt als Autor des wegweisenden Buches „Das Ende der Arbeit“. Bemerkenswert ist heutiges Interview in dreierlei Hinsicht.  ——— Erstens reflektiert Jeremin Rifkin dabei vorausschauend, dass sich die Technik im 21. Jahrhundert so weit entwickeln – und somit die dritte industrielle Revolution – so […]